Direkt zum Inhalt wechseln

UPCYCLING
BÜCHEREI HARDHEIM

NEWS

Ausgemusterte Teile
bekommen zweite
Chance

Alten Dingen neues Leben einhauchen – so kann man den Begriff „Upcycling“ wohl am einfachsten erklären. Mit Kreativität, Spaß und einer Portion handwerklichem Geschick lassen sich ausrangierte Gegenstände oder Kleidung vor dem Müll bewahren. Dadurch leistet man nicht nur einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt, sondern schont auch noch den Geldbeutel. Oder man tut obendrein etwas Gutes für die Gemeinschaft, so wie Peter Anton, unser langjähriger Mitarbeiter und Leiter Produktentwicklung. Als gelernter Schreiner und Orgelbauer ist Peter ein absoluter Experte auf diesem Gebiet und sein fachliches Know-how setzt er jeden Tag für unsere Kunden aus dem systemgastronomischen Bereich ein.

Seine Aufgaben bei REINHOLD KELLER führen Peter oft in unsere hauseigene Produktion, doch vorwiegend ist er am PC beschäftigt und tüftelt an neuen Produkten, Materialien und deren Verbesserung, z. B. in Hinsicht auf Qualität.

In seiner Freizeit werkelt Peter für sein Leben gern und hat das handwerkliche Können für die Gemeindebücherei in seinem Heimatort Hardheim beim Thema Upcycling in Szene gesetzt. Die Materialien für Peters Werkstücke stammen aus unserem Lager: Ausgemusterte Tischplatten, Hocker und Boxen wurden so vor der Entsorgung bewahrt, umgestaltet und erstrahlen nun in neuem Gewand in der Bücherei. Besondere Eyecatcher sind die Regale, die im Spiel- und Aufenthaltsbereich platziert wurden.

Upcycling Bücherei Hardheim Sitzhcoker und Basteltisch

Nach anderthalbjähriger Bauphase fand im Walter-Hohmann-Schulzentrum Ende Mai die feierliche Eröffnung der Gemeindebücherei statt. Von einem dunklen, einzelnen Raum zog das Bücherei-Team nun in die modernen, freundlichen Räumlichkeiten um. Diverse Förderer und Sponsoren haben das Projekt u. a. mit Geld- und Sachspenden unterstützt.

Wir wünschen allen kleinen sowie großen „Leseratten“ einen angenehmen Aufenthalt und viel Spaß beim Stöbern in den neu gestalteten Räumen!

GOOD TO KNOW: Das Walter-Hohmann-Schulzentrum ist nach dem gebürtigen Hardheimer Raumfahrtpionier benannt, der am 18. März 1880 in der Odenwälder Gemeinde geboren wurde.

Walter Hohmann, Bauingenieur und Baubeamter, berechnete in den Jahren von 1911 bis 1915, welche Eigenschaften ein raketengetriebenes Raumschiff haben muss, um bei geringstem Energieaufwand zu anderen Planeten zu gelangen. Dabei untersuchte er neben dem Problem der Erreichung der Fluchtgeschwindigkeiten auch den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. 1925 veröffentlichte er seine Arbeiten in dem Werk „Die Erreichbarkeit der Himmelskörper“, darin auch die Hohmann-Bahn, die einen energetisch günstigen Übergang zwischen zwei Bahnen um einen dominierenden Himmelskörper beschreibt. Die in diesem Werk dargelegten Ideen wurden teilweise später in das Apollo-Programm zur bemannten Mondlandung aufgenommen. (*Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Hohmann)

Upcycling Bücherei Hardheim Spielecke

Impressionen